Für diese Weite benötigen Sie die aktuelle Version des Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

VIDEO Erfolgreiche Ausweichübung Verkehrsleitungsstelle Amsterdam

Quelle: blog.prorail.nl

ProRail leitet über 13 Verkehrsleitstellen den gesamten Zugverkehr in den Niederlanden. Ohne Verkehrsleitung kann kein Zugverkehr durchgeführt werden. Daher ist ein Back-up für die Verkehrsleitung sehr wichtig. Letzten Sonntag hat ProRail erfolgreich einen Test durchgeführt, bei dem der Zugverkehr um Amsterdam vorübergehend auf die neue Ausweichstelle in Utrecht verlegt wurde. Ein solcher Ausweichpunkt kann in Notfällen notwendig werden.

ProRail Verkehrsleitung

Von 13 Verkehrsleitstellen aus bedient ProRail 7352 Weichen, 11.599 Signale auf 7.050 km Schienenweg, 24 Stunden pro Tag, 7 Tage in der Woche. Was die Flugsicherung für Schiphol ist, ist die Zugverkehrsleitung von ProRail für die Eisenbahn. Wenn wegen eines Problems die Verkehrsleitstelle (VL-Stelle) geräumt wird, wird der Zugverkehr im zuständigen Bereich von der Verkehrsleitstelle stillgelegt. Anders können wir die Sicherheit auf der Schiene nicht mehr garantieren.

Ausweichen der Verkehrsleitung bei großen Problemen

Wird angenommen, dass das Problem längere Zeit andauert, wie zum Beispiel bei einem großen Feuer, wird entschieden, den Ausweisstandort zu aktivieren. Die Zugdienstleiter fahren dann so schnell wie möglich an den Ausweichstandort in Utrecht. Um den Zugverkehr weiterleiten zu können, ist standortspezifische Kenntnis des zuständigen Gebiets notwendig. Es können daher nicht einfach Zugdienstleiter von anderen VL-Stellen eingesetzt werden. Aus diesem Grund müssen sich alle Zugdienstleiter zur Ausweichstelle in Utrecht begeben.

Gelungene Ausweichübung

Als Test wurde am 13. Januar 2013 in Amsterdam eine Übung durchgeführt, bei der auf eine andere Leitstelle ausgewichen wurde. Da Amsterdam zu den größten VL-Stellen gehört, ist die Umstellung eine große technische und logistische Herausforderung. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde der Zugverkehr im Gebiet stillgelegt, um Arbeitsplätze zu verlegen und einige technische Tests durchzuführen. Mit dem Beginn des Zugverkehrs am Sonntagmorgen bis 16:00 Uhr nachmittags wurde der Zugverkehr in Amsterdam von den Arbeitsplätzen im Ausweichpunkt in Utrecht gesteuert. Der Zugverkehr wurde, ausgenommen die Stilllegung, von dieser komplexen Umstellung nicht behindert. Die Ausweichstelle Utrecht ist weltweit einzigartig.

Einsatz von Mobirail

Mobirail hat für die Ausweichübung die Telekommunikationsleitungen zur Ausweichstelle umgeleitet.